Das Heinrich-Heine-Institut

Das Heinrich-Heine-Institut, das nach der Auflösung der ehemaligen Landes- und Stadtbibliothek Düsseldorf entstanden war, ist heute in drei Abteilungen gegliedert. Die Bestände dieser Abteilungen, die sich anfangs nur aus dem "Erbe" der Stadtbibliothek zusammensetzten, haben mit der Zeit ein beträchtliches Volumen erreicht. Die Abteilungen im einzelnen sind: das Archiv mit Heines Nachlässen (einschließlich Nachlassbibliotheken), Teilnachlässen und Sammlungen; die Bibliothek, die einige spezielle Sammlungen enthält, vor allem die Heine-Sammlung, dort findet man außerdem die Büchner-Sammlung; die dritte Abteilung ist das Museum, das neben zahlreichen Büsten und anderen Reliquien auch eine Menge an Bildmaterial enthält. Insgesamt findet man im Institut über 150 unterschiedliche (Teil-)Nachlässe und Sammlungen aus mehreren Bereichen, hauptsächlich aber aus dem literarischen, musikalischen und künstlerischen Bereich. 


© Copyright 2021  Dr. Manfred Beck - All Rights Reserved